Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den n?tigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

Grüne Produkte

Grüne Produkte


Wir streben danach, immer mehr Menschen für nachhaltigere Produkte und Dienstleistungen zu begeistern und kontinuierlich wachsende nachhaltigere Sortimente anzubieten.

Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt


Als international führendes Handels- und Touristikunternehmen mit vielen Millionen Kundenkontakten pro Woche weiß die REWE Group um ihre besondere Rolle als Mittler zwischen Herstellern, Dienstleistern und Konsumenten. Wir streben danach, immer mehr Menschen für nachhaltigere Produkte und Dienstleistungen zu begeistern und kontinuierlich wachsende nachhaltigere Sortimente anzubieten. Die Herstellung unserer Eigenmarkenprodukte hat Auswirkungen auf Mensch, Tier und Umwelt – diese Auswirkungen wollen wir reduzieren.

Mehr Informationen zur Säule Grüne Produkte

Nachhaltigere Produkte und Dienstleistungen

Ökologische und soziale Auswirkungen systematisch reduzieren

Die REWE Group möchte die Auswirkungen ihrer Eigenmarkenprodukte auf Mensch, Tier und Umwelt identifizieren, bewerten und effektive Maßnahmen ergreifen. Dafür betrachten wir stets die gesamte Lieferkette und engagieren uns hier verstärkt, um uns den sozialen und ökologischen Herausforderungen zu stellen. Im Lebensmittelbereich nutzen wir beispielsweise Bio-Produkte und legen besonderen Wert auf die Regionalität der Waren. Außerdem kennzeichnen wir nachhaltige Produkte mit unserem eigenen PRO PLANET-Label und achten auch im Tourismus auf nachhaltigere Angebote.

Wir handeln verantwortungsbewusst für Mensch, Tier und Umwelt.???????
???????

Im Rahmen der Handlungsfelder Fairness, Tierwohl, Ressourcenschonung und Ernährung entwickeln wir wirksame Maßnahmen, um ökologische und soziale Auswirkungen zu reduzieren:

Fairness

Fairness


Faire Arbeitsbedingungen fördern und verbindliche Standards schaffen

Eine Vielzahl von Produkten und Produktbestandteilen beziehen wir über Lieferketten, die sich über mehrere Länder erstrecken können – wir setzen uns für faire Arbeitsbedingungen in allen Wertschöpfungsstufen ein. Der Schutz der Menschenrechte, die Verhinderung von Kinder- und Zwangsarbeit und die Gewährleistung eines existenzsichernden Einkommens spielen eine zentrale Rolle. In unserer Grundsatzerklärung Menschenrechte verpflichten wir uns dazu, die Menschenrechte zu stärken und Menschenrechtsverletzungen vorzubeugen. Gemeinsam mit Geschäftspartnern und Lieferanten haben wir verbindliche Standards für die Lieferketten implementiert und fördern den Dialog.

Wir verfolgen einen dreistufigen Ansatz, der Verpflichtungen, Kontrollen und die Entwicklung der Lieferanten umfasst: Unsere Geschäftspartner müssen Mindestanforderungen wie international und national geltende Gesetze sowie die Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) befolgen. Darüber hinaus sind alle Produktionsstätten der ersten Lieferkettenstufe aus definierten Risikoländern in das Social-Improvement-Programm der REWE Group integriert. Zur Kontrolle dienen Audits und Standards, die die sozialen Bedingungen in der Breite verbessern sollen. Bei der Entwicklung unserer Lieferanten setzen wir hingegen auf individualisierte Maßnahmen und Projekte.

In unserer Leitlinie für Fairness bekennen wir uns dazu, innerhalb der Lieferketten aller Eigenmarkenprodukte von REWE, PENNY und toom Baumarkt Menschenrechte zu stärken, Arbeitsbedingungen zu verbessern und einen fairen Handel zu fördern.

Mehr Informationen zum Handlungsfeld Fairness
Ressourcenschonung

Ressourcenschonung


Natürliche Ressourcen schonend einsetzen und Verpackungen optimieren

Die Nutzung natürlicher und der Konkurrenzkampf um knappe Ressourcen steigen weltweit. Gleichzeitig nehmen auch globale Herausforderungen wie Klimawandel oder Biodiversitätsverlust zu. Um negative Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern, achten wir auf einen schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen entlang unserer Lieferketten – der Fokus liegt auf den Themen Kreislaufwirtschaft, Wasser und Biodiversität.

Bei der Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen setzen wir auf international anerkannte Standards. Wir bekennen uns zum Erhalt und Schutz natürlicher Ökosysteme und befürworten die Ziele des UN-Übereinkommens zum Schutz der biologischen Vielfalt. Außerdem haben wir uns im Rahmen der Initiative Biodiversity in Good Company dazu verpflichtet, den Schutz und die nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt in unser betriebliches Nachhaltigkeitsmanagement zu integrieren. Da Verpackungen einen hohen Ressourcenverbrauch verursachen, setzen wir auch hier an – in unserer Leitlinie für umweltfreundlichere Verpackungen haben wir den umfassenden Ansatz mit Zielen und Anforderungen festgeschrieben.

Mehr Informationen zum Handlungsfeld Ressourcenschonung
Tierwohl

Tierwohl


Bedingungen in der Nutztierhaltung verbessern und Tierwohlstandards durchsetzen

Sowohl im Lebensmitteleinzelhandel als aus auch in der Touristik spielt die Haltung und Nutzung von Tieren eine bedeutende Rolle. Die Nutztierhaltung ist ein wesentlicher Zweig der landwirtschaftlichen Produktion und in vielen Urlaubsdestinationen ist die Interaktion mit Tieren Teil des Unterhaltungsangebots. Oftmals leiden sie unter schlechten Haltungsbedingungen oder einem nicht artgerechten Umgang. Um diesen Zustand zu verbessern, engagieren wir uns aktiv für mehr Tierwohl in der Nutztierhaltung und im Tourismus.

Als Gründungsmitglied der Initiative Tierwohl setzen wir uns für die Verbesserung branchenweiter Tierwohlstandards ein. Der Zusammenschluss aus Vertretern der Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und des Lebensmittelhandels verfolgt das Ziel einer tiergerechteren Fleischerzeugung. Darüber hinaus kennzeichnet das branchenweite Vier-Stufen-Modell auf einen Blick, nach welchen Kriterien die Tiere der Eigenmarken-Frischfleischprodukte bei REWE und PENNY gehalten wurden.

In ihrem Leitbild Nutztierhaltung der Zukunft definiert die REWE Group ihre Ziele für eine nachhaltigere Haltung und zeigt die Anforderungen auf, die eine zukunftsfähige Landwirtschaft in Einklang bringen muss.

Mehr Informationen zum Handlungsfeld Tierwohl
Ern?hrung

Ern?hrung


Gesunde Ernährung fördern und Zuckergehalt reduzieren

Lebensumstände und Essgewohnheiten haben sich in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich gewandelt. Die klassische Abfolge von Mahlzeiten verliert an Bedeutung: Es wird immer mehr außer Haus verzehrt; Lebensmittel sind hierzulande nahezu immer und überall verfügbar. Die REWE Group reagiert auf diese Entwicklung und setzt sich für eine vielfältige und gesunde Ernährung ein.

Zur Aufklärung über gesunde Ernährung und Bewegung fördern wir Partner, die in Bildungseinrichtungen wie Kitas, Grundschulen und Horten aktiv sind. Darüber hinaus gehen wir das Thema auch bei der Sortimentsgestaltung an und nehmen entsprechende Änderungen in den Rezepturen der Eigenmarken vor. So reduzieren wir den Zuckergehalt bei den REWE-Eigenmarkenprodukten sukzessive. Dabei werden keine alternativen Süßungsmittel als Ersatz genutzt.

Mehr Informationen zum Handlungsfeld Ern?hrung
曰本一级AAAA片