Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den n?tigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

Unsere Leitlinien und Dokumente


Für unsere Eigenmarken-Lieferanten haben wir Leitlinien definiert und Initiativen ins Leben gerufen, die nachhaltigere Produkte im konventionellen Markt f?rdern.

Grundsatzerkl?rung Menschenrechte

Als international führendes Handels- und Touristikunternehmen ist sich die REWE Group ihrer Verantwortung innerhalb der globalen Warenströme bewusst. Dauerhafter unternehmerischer Erfolg gelingt nur, wenn die Auswirkungen der Geschäftstätigkeit im Einklang mit Mensch und Umwelt stehen. Daher verpflichtet sich die REWE Group in der Grundsätzerklärung Menschenrechte dazu, Menschenrechte zu stärken und Menschenrechtsverletzungen vorzubeugen. 

Leitlinie zur Pr?vention von Kinderarbeit

In der Leitlinie zur Prävention von Kinderarbeit konkretisiert die REWE Group ihre Anforderungen und Maßnahmen mit Blick auf die Prävention von und Abhilfe bei Kinderarbeit und definiert einen verbindlichen Handlungsrahmen für Geschäftspartner.

Leitlinie für Kaffee

In ihrer Leitlinie für Kaffee zeigt die REWE Group ihre Ziele und Maßnahmen auf, um zu einer Verbesserung der sozialen, ökologischen und ökonomischen Bedingungen in kaffeeanbauenden Ländern beizutragen. Die REWE Group verpflichtet sich, bis 2020 ausschließlich zertifizierten Kaffee in ihren Märkten zu verkaufen und verstärkt die Zusammenarbeit mit Kooperativen vor Ort.

Leitlinie für Kakaoerzeugnisse

In ihrer Leitlinie für Kakaoerzeugnisse verpflichtet sich die REWE Group dazu, sämtliche kakaohaltigen Artikel der REWE Group Eigenmarken sukzessive auf das Fairtrade-Kakaoprogramm umzustellen. Bereits heute sind 99 Prozent des Kakaos in allen Eigenmarken der REWE Group nachhaltig zertifiziert. Die REWE Group ist zudem Gründungsmitglied des „Forums Nachhaltiger Kakao“.

Leitlinie für Orangensaft

In ihrer Leitlinie für Orangensaft verpflichtet sich die REWE Group dazu, bis 2025 ausschließlich zertifizierten Orangensaft aus gekühltem und ungekühltem Direkt- und Konzentratsaft in ihren Märkten zu verkaufen. Die REWE Group setzt sich zudem in Kooperation mit Fairtrade aktiv für die Existenzsicherung des kleinbäuerlichen Orangenanbaus in Brasilien ein.

Leitlinie für Fairness

Die REWE Group hat ihre erste Leitlinie für Fairness veröffentlicht. Darin bekennt sich der Konzern dazu, innerhalb der Lieferketten aller Eigenmarkenprodukte von REWE, PENNY und toom Baumarkt Menschenrechte zu stärken, Arbeitsbedingungen zu verbessern sowie fairen Handel zu fördern. Im Fokus stehen die Themen „Kinder- und Zwangsarbeit“ sowie „existenzsichernde Einkommen“.

Leitlinie für nachhaltiges Wirtschaften

Wir nutzen unseren Einfluss auf Vertragspartner, um umwelt- und sozialverträglichere Wertschöpfungsprozesse zu fördern. In der 2011 veröffentlichten Leitlinie für nachhaltiges Wirtschaften dokumentiert die REWE Group, für welche Werte das Unternehmen steht. Ein zentrales Thema der Leitlinie ist der Schutz von Ressourcen und der verantwortungsvolle Umgang mit Rohstoffen. Dieser bildete die Basis für weitere Rohstoff-Leitlinien.

Leitlinie für umweltfreundlichere Verpackungen

Die REWE Group hat ihre erste Leitlinie für umweltfreundlichere Verpackungen veröffentlicht. Darin verpflichtet sich der Konzern dazu, sämtliche Eigenmarken-Verkaufsverpackungen sowie Serviceverpackungen bei REWE, PENNY und toom Baumarkt bis Ende 2030 hinsichtlich ihrer Umweltfreundlichkeit zu optimieren.

Leitlinie für nachhaltigere Textilien

Die REWE Group hat im September 2018 ihre erste Leitlinie für nachhaltigere Textilien veröffentlicht. Darin verpflichten wir unsere Lieferanten dazu, Sozial- und Umweltstandards einzuhalten und auf die Verwendung bestimmter Materialien zum Schutz des Tierwohls zu verzichten. Die Anforderungen und Maßnahmen der Leitlinie umfassen Textilien wie Bekleidung, Heimtextilien und Schuhe der REWE Group Eigenmarken und gelten schon heute für REWE, PENNY und toom Baumarkt.

Leitlinie für den nachhaltigeren Anbau von ?lpalmen

Bereits 2010 hat die REWE Group eine Palmöl-Leitlinie entwickelt, die auf dem Zertifizierungssystem des Round Table on Sustainable Palmoil (RSPO) basiert. Darüber hinaus haben wir 2013 mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und dem WWF sowie Industriepartnern das „Forum Nachhaltiges Palmöl“ (FONAP) gegründet. In dieser branchenübergreifenden Initiative möchte die REWE Group die Verwendung von nachhaltigerem Palmöl und Palmkernöl in der Breite des Marktes etablieren und gegenüber dem RSPO eine Verschärfung der Kriterien durchsetzen. Im Mittelpunkt stehen vor allem die Klimabilanzierung und der Schutz von Regenwäldern.

Leitlinie für Soja als Futtermittel

Die REWE Group hat sich vorgenommen, die Umweltbelastungen aus der Sojaproduktion für Futtermittel zu senken. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unsere Lieferanten und Vorlieferanten für das Thema einer nachhaltigeren Eiweißfütterung von Nutztieren zu sensibilisieren. Mit der Leitlinie für Soja als Futtermittel möchte die REWE Group erreichen, dass die Sojafütterung als Eiweißquelle in der Produktion von Milch- und Molkereiprodukten, Eiern sowie Fleischprodukten nachhaltiger und verantwortungsvoller wird.

Statusbericht und Leitlinie Fisch

Unter Berücksichtigung der Fangsaison ist es das Ziel der REWE Group, keine gefährdeten Spezies oder Fisch aus überfischten Beständen zu listen und zu handeln. Diese und andere Aspekte sind in der Leitlinie für Fische, Krebs- und Weichtiere fest geschrieben. Der Geltungsbereich dieser Leitlinie umfasst alle Lebensmitteleigenmarkenprodukte der REWE Group, die Fisch, Krebs- und Weichtiere enthalten, sowie das Frischfischsortiment.

In einem jährlichen Statusbericht Fisch veröffentlicht die REWE Group ihre Fortschritte in diesem Bereich.

Leitlinie für Natursteinerzeugnisse

Die REWE Group bietet Produkte aus Naturstein vor allem über ihre Vertriebslinie toom Baumarkt an. Die Mehrzahl dieser Produkte ist entweder für den Einsatz im Außenbereich, wie beispielsweise in Gärten, bestimmt oder für die Ausstattung von Bädern und Küchen im Innenbereich. Typische Natursteinprodukte sind Boden- und Wandplatten, Bordsteine, Pflastersteine, Stufen, Palisadensteine, Fliesen, Fensterbänke, Küchenarbeitsplatten und Zier-Accessoires aus Granit, Kalk- oder Sandstein. Die REWE Group fordert von ihren Lieferanten in der gesamten Lieferkette – vom Großhandel über die Steinverarbeitung bis hin zu den Steinbrüchen – die Einhaltung von Mindeststandards, die in der Leitlinie für Natursteinerzeugnisse zusammenfassend beschrieben werden.

Leitlinie für ?kologische Produkte

Der ökologische Landbau befindet sich international auf Wachstumskurs. Für die REWE Group ist ökologischer Landbau eine Form des nachhaltigen Wirtschaftens und damit Teil der Unternehmensstrategie. Dabei sind wir uns bewusst, dass mit wachsendem Markt und absehbarer Bio-Rohstoffknappheit nur durch langfristige Lieferbeziehungen und Kooperationen eine gesicherte Versorgung mit qualitativ hochwertiger Bio-Rohware möglich ist. Gemeinsam mit Lieferanten möchte die REWE Group die Bio-Eigenmarken stärken und das Bio-Sortiment erweitern. Lesen Sie mehr dazu in unserer Leitlinie für ökologische Produkte.

Leitbild Nutztierhaltung der Zukunft

Die nachhaltigere Erzeugung von Nahrungsmitteln tierischen Ursprungs: Das ist eines der zentralen Themen in der Nachhaltigkeitsstrategie der REWE Group. Unsere Ansprüche an unsere Geschäftspartner, Stakeholder und Kunden, vor allem aber an uns selbst, sind hierbei vielfältig. Mit dem im August 2015 erschienenen Leitbild Nutztierhaltung der Zukunft wollen wir uns und unseren Partnern einen Orientierungsrahmen geben.

Informationsmaterial Detox-Programm

Mit unserem Detox-Programm machen wir uns für den Umweltschutz stark und setzen uns für die Verwendung unbedenklicher Chemikalien in der Textilproduktion ein. Im Rahmen des Programms haben wir eine Reihe von Informationsmaterialien entwickelt und berichten zu unseren Aktivitäten im Nachhaltigkeitsbericht.

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen hat die REWE Group Umweltschutz als ein zentrales Thema definiert und 2014 ein eigenes Programm für die Verwendung unbedenklicher Chemikalien in der Textilproduktion gestartet. Außerdem haben wir uns im Dezember 2014 der Detox Kampagne von Greenpeace angeschlossen.

Detox Programm

Durch die Umsetzung unseres Detox Programms möchten wir die Transparenz in der Textillieferkette sicherstellen, umweltschädliche Chemikalien in der Produktion von Textilien vermeiden und damit die Reduktion von Wasserverunreinigungen durch diese Chemikalien sicherstellen.

Durch Informationsveranstaltungen und Schulungen unterstützen wir unsere Lieferanten und Produktionsstätten dabei giftige Chemikalien frühzeitig zu identifizieren und umweltfreundliche Alternativen einzusetzen. Regelmäßige Wasser- und Produkttests stellen sicher, dass die implementierten Maßnahmen erfolgreich sind.

Hier finden Sie das Detox Commitment der REWE Group.

Weitere Informationen finden Sie in der Informationsbroschüre.

Eine Übersicht über unsere Aktivitäten und Projekte im Rahmen des Detox Programms finden Sie in unseren aktuellen Fortschrittsberichten:

Fortschrittsbericht 2015

Fortschrittsbericht 2016

Fortschrittsbericht 2017

Fortschrittsbericht 2018

Informations-material für Lieferanten und Fabriken

Wichtige Partner auf dem Weg zu einer sicheren Textilproduktion sind vor allem unsere Lieferanten und deren Nassprozess-Fabriken. Dazu haben wir eine Reihe von Informationsmaterialien entwickelt um sie dabei zu unterstützen die Anforderungen zu verstehen und umzusetzen. Da es sich hierbei um zum Teil recht technische Hintergrunddokumente handelt, sind diese nur auf Englisch verfügbar.

Supplier Tool Kit

Um unseren Lieferanten das Detox Programm zu erklären, haben wir ein Handbuch für unsere Lieferanten entwickelt. Das Detox Supplier Tool Kit enthält eine generelle Einführung zu unserem Detox-Programm, es beschreibt den Prozess zur Detox Compliance für Lieferanten und erläutert ihnen alle damit verbundenen Anforderungen.

Abwasser und Schlamm Tests

Als Teil unseres Monitoringsystems führen wir regelmäßige Abwasser- und Schlammtests durch. Die Ergebnisse aus den Abwasser- und Schlammtests sind eine wichtige Grundlage für die Chemikalien-Substitution. Information wie die Tests durchgeführt werden finden Sie in unserer Broschüre: Detox Program Waste Water and Sludge Testing

Fallstudien zur Substitution von bedenklichen Chemikalien

Die REWE Group hat Pilotprojekte mit verschiedenen Lieferanten und ihren Nassprozess-Fabriken gestartet. Mit den Pilotprojekten wollen wir Möglichkeiten finden, unerwünschte Chemikalien aus der Textillieferkette zu eliminieren. Die Fallstudien finden Sie hier:

Case Study: Pilot project with a garment manufacturer in Bangladesh
Case Study: PFC substitution with a washing mill in Bangladesh

Case Study: STeP certification by OEKO-TEX
Case Study: Optimizing bleaching processes to achieve higher efficiency and Detox conformity
Case Study: Improving chemical management to ensure Detox compliance in a Chinese dyeing mill

Chemikalien Informationsblätter

Um unseren Partnern entlang der Wertschöpfungskette mehr Einblicke und Hintergrundinformationen zu den verschiedenen Chemikalien zu geben, haben wir Informationsblätter für jede Chemikaliengruppe entwickelt. Die Informationsblätter stellen mögliche Risiken und Auswirkungen der Chemikalien auf die Umwelt dar und geben Auskunft über die Identifizierung Detox-konformer und sicherer Substanzen.

Factsheet Hazardous Substances
Factsheet APEO
Factsheet PFC
Factsheet Flame Retardants
Factsheet Chlorophenols
Factsheet SCCPs
Factsheet Heavy Metals and Metalloids
Factsheet Phthalates
Factsheet Organotin Compounds
Factsheet Amines
Factsheet Chlorinated Solvents and VOC
Factsheet Chlorobenzenes

 

Discharge Data Reports

Unsere Discharge Data Reports sollen Transparenz über unseren Status quo schaffen, aufzeigen, welche gefährlichen Chemikalien vermehrt in der Produktion unserer Produkte aufgefunden wurden und unseren Fortschritt bei der Eliminierung dokumentieren.

Discharge Data Report 2016
Discharge Data Report 2015

Manufacturing Restricted Substance List (MRSL)

In Übereinstimmung mit unserer Detox Verpflichtung arbeiten wir kontinuierlich an dem Update unserer MRSL. Die Methode zum MRSL Update können Sie hier nachlesen. Unsere aktuelle MRSL finden Sie hier.

Closed Loop

Die REWE Group setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen sowie einen nachhaltigen Konsum ein. Dies bedeutet zunehmend den gesamten Lebenszyklus von Textilien zu berücksichtigen und geschlossene Materialkreisläufe (Closed Loop) zu fördern. Dafür haben wir unseren Closed Loop Ansatz beschrieben.

Transparenz

Für uns ist es wichtig, dass unsere Kunden wissen, wo unsere Produkte herkommen. Daher haben wir uns entschlossen eine Liste der Produktionsstätten zu veröffentlichen. Die Liste, die Sie hier finden, umfasst die Hauptproduktionsstätten, in denen Bekleidung, Heimtextilien und Schuhe der REWE Group Eigenmarken gefertigt werden. Sie wird regelmäßig aktualisiert.

 

曰本一级AAAA片