Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den n?tigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

di.to. – das LGBT-Netzwerk der REWE Group


Das Netzwerk di.to. wurde im August 2013 gegründet und setzt sich innerhalb der REWE Group für mehr Toleranz und Akzeptanz am Arbeitsplatz ein, unabh?ngig von sexueller Orientierung.

Schwulen- und Lesbennetzwerk der REWE Group: T-Shirt Tr?ger mit di.to.Logo auf der Brust

Was anfangs als Stammtisch für schwule und lesbische Mitarbeiter_innen der Kölner Zentralstandorte begann, hat sich bereits 2014 zu einem offiziellen LGBT-Netzwerk der REWE Group formiert und konnte Vorstandsvorsitzenden Lionel Souque als Paten und Straight Ally gewinnen. Dank seiner Unterstützung wurde di.to. auch national mit den Regenbogenaufklebern an den Eingängen der REWE-Märkte bekannt. Zeitgleich startete in der REWE-Region Süd das erste regionale di.to.-Netzwerk und ist neben fünf weiteren REWE-Regionen (Nord, Ost, Mitte, West und Südwest) mit di.to. Austria bei der REWE International AG in Österreich vertreten. Auch die Regenbogenaufkleber sind mittlerweile an den Eingängen der PENNY-Märkte, toom-Baumärkte, DER-Reisebüros und Bipa-Filialen in Österreich zu finden.

Die Vertreter_innen der regionalen Netzwerke bilden den di.to.-Steuerkreis, der vom Kölner Sprecherteam geführt wird. Das Engagement erfolgt dabei ehrenamtlich. Neben der Organisation von Netzwerktreffen sowie der Teilnahme und Beteiligung an LGBT-Veranstaltungen wird der Prozess zu Haltung und Sensibilisierung in den verschiedenen Bereichen der REWE Group durch di.to. begleitet und immer wieder thematisiert.

Lionel Souque ist der Vorstandsvorsitzende der REWE Group und Pate von di.to.

Der Vorstand der REWE Group ist Pate von di.to.

"Ich fühle mich als Ausländer bei der REWE Group wohl und dieses Empfinden sollen alle, die bei der REWE Group beschäftigt sind, haben.  Hierzu gehört nicht nur die Integration von ausländischen Kolleginnen und Kollegen oder die Akzeptanz anderer religiöser Ausrichtungen und Kulturen, sondern auch der selbstverständliche Respekt, den wir homosexuellen Kolleginnen und Kollegen entgegenbringen.

Die Möglichkeiten sind vielfältig, sich kontinuierlich einzubringen.  Konzernintern trifft sich das Netzwerk di.to. regelmäßig und wächst stetig. Als Pate des Projektes bin ich stolz, die REWE Group als toleranten und modernen Arbeitgeber präsentieren zu dürfen. Damit erreichen wir auch Menschen außerhalb unseres Unternehmens, denen wir signalisieren, dass sie – egal nach welcher sexuellen Ausrichtung sie leben – bei uns willkommen sind. In diesem Sinne freue ich mich, dass wir bei der REWE Group einen offenen, respektvollen und toleranten Umgang mit verschiedenen Religionen, Kulturen und der sexuellen Orientierung pflegen."

"Als Pate des Projektes bin ich stolz, die REWE Group als toleranten und modernen Arbeitgeber präsentieren zu dürfen" Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender der REWE Group

Regenbogenfrahne, Symbol der Lesben- und Schwulenbewegung

Die Projekte von di.to. - Eine Auswahl

Regenbogen-Aufkleber

REWE hat im Frühjahr 2016 den Startschuss gegeben und an ca. 3.300 Märkten den Regenbogen an die Eingangstür geklebt. Dieser steht symbolisch für Toleranz und Vielfalt und soll Mitarbeitenden wie Kunden_innen signalisieren, dass wir ein Umfeld frei von Vorurteilen und Ausgrenzung bieten. Mittlerweile ist der Aufkleber auch in allen toom-Baumärkten, PENNY-Märkten und DER Reisebüros zu finden.

Welt-Aids-Tag

Seit 2017 unterstützt di.to. die Kölner Aids-Hilfe mit dem ehrenamtlichen Verkauf der Solidaritäts-Bären an allen Kölner Standorten zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember. Inzwischen haben sich einzelne di.to.- Regionen aber auch REWE Märkte angeschlossen und unterstützen die lokalen Aids-Hilfen vor Ort. Auch bei anderen Veranstaltungen fließen Teilnahmegebühren u.a. an die Aidshilfe Köln.

Sticks & Stones

Seit 2017 sind wir der Karrieremesse Sticks & Stones in Berlin vertreten. Diese Messe ist Europas größtes LGBT-Karriere-Event und richtet sich an Schülerinnen und Schüler, Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Jobsuchende mit Berufserfahrung.

Die H?nde eines Wei?en und eines Farbigen Menschen bilden zusammen ein Herz

Come-Together-Cup

Der Come-Together-Cup ist das publikumsstärkste Freizeitfußballturnier in Europa. Über 1.200 Fußballerinnen und Fußballer kicken vor rund 20.000 Zuschauern für Vielfalt und Toleranz. Mit dabei: Die „REWE Group di.to. Kickers“ mit je einem Damen- und Herrenteam. REWE Group di.to. unterstützt mit einem Getränkestand vor Ort, die Erlöse kommen der Aidshilfe Köln zu Gute.

曰本一级AAAA片